News

Trauer um Gründungsmitglied Silvester Haas

Von Severin Kierlinger Seiberl, (Kommentare: 0)

Wir trauern um unser Gründungsmitglied Sivester HAAS. Silvester gehörte seit 1947 zu unserem Verein und hat mehrere Funktionen ausgeübt. Zunächst als Nachwuchstrainer, in weitere Folge als Finanzreferent und Vereinsobmann-Stellvertreter, sowie
zuletzt bis zu seinem alterbedingten Ausscheiden als Kassaprüfer.

Wir sind ihm zu großen Dank verpflichtet und werden ihn stets in ehrenvoller Erinnerung behalten.

Weiterlesen …

Oberösterreichs schnellste Schüler*innen schwimmen beim ASV-Linz

Von Severin Kierlinger Seiberl, (Kommentare: 0)

Linz: Die ASV-Linz Schwimmer*innen konnten die Oberösterreichischen Schülermannschafts- und Mehrlagenmeisterschaften am 1. Mai 2021 auf der Linzer Gugl für sich entscheiden.

Eva Donauer, Katharina Leski, Lucie Sageder, Lenoie Schelenz und Bianca Wahner sammelten zusammen die meisten Punkte und gewannen die Schülermannschaftswertung bei den Mädchen. Lucie Sageder wurde in der AK 2010-2012 zudem oberösterreichische Mehrlagenmeisterin, Leonie Schelenz in der AK 2009. Bei den Burschen entschied Robert Gherasim in der AK 2010-2012 die Mehrlagenwertung für sich, Valentin Aicher musste sich knapp geschlagen geben und wurde ind der AK 2009 zweiter. Zusammen mit Moritz Donnerbauer und Lukas Dauerböck sicherten sich die Burschen auch die Mannschaftswertung der Schüler für den ASV.

„Ich gratuliere unserem Nachwuchs zu diesen tollen Leistungen, danke unserem Trainerteam für ihr außerordentliches Engagement und den Eltern für ihre Unterstützung“, zollte Vereinsobmann Konsulent Helmut Ilk Beifall.

Weiterlesen …

Bernhard Reitshammer knackt als erster Österreicher die Minutenmarke über 100m Brust und holt Olympiastartplatz Nummer drei

Von Severin Kierlinger Seiberl, (Kommentare: 0)

Graz, Linz: Die Internationale Ströck ATUS Graz-Trophy vom 23. bis 25. April 2021 wird Bernhard Reitshammer noch lange in Erinnerung bleiben. Der ASV-Linz Schwimmer knackt als erster Österreicher über 100m Brust die Minutenmarke, stellt mit 59,93sec einen neuen nationalen Rekord auf und löst punktgenau sein drittes Olympia-Ticket. Mit seinen Siegen über 50m Brust, 50 und 100m Rücken sicherte sich der Heeressportler den Gesamtsieg der Trophy.

„Es gibt nicht viele Schwimmer, die über 100m Rücken, 100m Brut und 200m Lagen die A-Norm für Olympia haben. Börni ist in guter Form und die Richtung für die anstehenden Großbewerbe und Olympia stimmt. Ich gratuliere ihm zu dieser Leistung und zum Sieg der Trophy. Ein herzlicher Dank gilt auch unserem Trainerteam rund um Marco Wolf für die engagierte Arbeit“, zollte Konsulent Josef Richer, Präsident des oberösterreichischen Schwimmverbandes, dem Olympia-Fixstarter Respekt.

Bucher, Enkner und Espernberger schwimmen EM Limits

Neben Reitshammer zeigten auch Simon Bucher, Johanna Enkner und Martin Espernberger groß auf. Bucher siegte über 50m Schmetterling und bestätigte mit seinem Sieg über 100m Schmetterling das EM-Limit. Johanna Enkner schwamm auf 400m Freistil im stark besetzten internationalen Feld auf Rang drei und löste über 800m Freistil mit neuer persönlichen Bestzeit ihren zweiten Startplatz bei der kommenden EM in Budapest, an der auch Martin Espernberger über 100 und 200m Schmetterling teilnehmen wird. Espernberger schwamm über diese Distanzen auch das Limit für die Junioren EM in Rom.
Paul Espernberger, Martins älterer Bruder, wurde über 200m Schmetterling dritter und musste sich über 200m Lagen nur knapp als zweiter geschlagen geben. Rang zwei erreichte auch Alexander Trampitsch über 200m Freistil und holte über 100m Freistil einen weiteres Podest (3.) für den ASV-Linz.

Starke Leistungen in der AK 15

Das hervorragende Ergebnis komplettierten das 15-jährige Trio Liv Greta Stollnberger, Alex Lin und Julian SowaStollnberger zeigte an diesem Wochenende auch ihre Qualitäten und schwamm bei allen Starts neue persönliche Bestzeiten. Über 200m Schmetterling drückte sie diese sogar um 17 Sekunden auf 2:33.00 und erreichte Rang drei in ihrer Altersklasse. Über 100m Brust wurde sie zweite und verfehlte über 50 und 100m Schmetterling knapp das Podium. 
Alex Lin wurde zweiter über 100m Rücken und dritter über 50 und 200m Rücken. Über 50 und 100m Schmetterling verpasste er trotz persönlicher Bestzeit knapp das Podium. Mit Blech musste sich auch Julian Sowa über 200m Freistil begnügen, fischte aber über 50 und 100m Freistil in seiner Altersklasse zweimal Bronze aus der Grazer Auster.

„Ich gratuliere allen unseren Schwimmern und Schwimmerinnen zu den erbrachten Leistungen. Es macht mich stolz, dass es ein ASV-Schwimmer ist, der Geschichte geschrieben hat und als erster österreichischer Schwimmer die 100m Brust unter einer Minute geschwommen ist. Aber auch die Leistungen von Simon, Johanna und Martin sind hervorzuheben. Besonders freut es mich für unsere Nachwuchsschwimmer, die einmal mehr mit ihrem Talent aufmerksam auf sich gemacht haben“, zeigt sich Vereinsobmann Konsulent Helmut Ilk begeistert.

Weiterlesen …

Olympiaticket für Bernhard "Börni" Reitshammer, EM-Startplatz für Johanna Enkner

Von Severin Kierlinger Seiberl, (Kommentare: 0)

Eindhoven (NL), Linz: Beim Qualifikationsmeeting im niederländischen Eindhoven vom 9. und 11. April 2021 fixierte Bernhard Reitshammer über 200m Lagen sein zweites Ticket für die olympischen Spiele in Tokio und Johanna Enkner ihren Start über 1500m Freistil bei der EM in Budapest.

Mit einer Zeit von 1.59,56 über 200m Lagen schlug Reitshammer als erster im Finallauf an und sicherte sich neben dem Sieg auch seinen zweiten Startplatz bei den olympischen Spielen in Tokio. „Es ist genau so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir sind auf einem guten Weg und die Richtung stimmt“, resümierte der Heeressportler bescheiden. Börni sicherte sich zudem auch zwei weitere Siege über 50 und 100m Rücken.

„Einmarsch im ASV T-Shirt, Sieg im Rennen, Limit für Olympia, was will man mehr“, gratuliert Konsulent Josef Richer, Präsident des oberösterreichischen Schwimmverbandes und Vereinsobmann-Stellvertreter seinem Schützling zu diesem tollen Erfolg und ergänzt: „Gratulation auch an Johanna, die ein fantastisches Rennen geschwommen ist!“

EM Limit für Johanna Enkner

Mit einem Sieg und einem dritten Platz fährt auch Johanna Enkner wieder zurück nach Österreich. Die 20-jährige Linzerin wurde Dritte über 800m Freistil und holte sich auf der 1500m Strecke ihr Ticket für die EM in Budapest mit einem Sieg im niederländischen Eindhoven. "Wahnsinn was für ein Rennen!", freut sich die ASV Linz Schwimmerin über ihr Ticket für Budapest, zudem auch Vereinsobmann Konsulent Helmut Ilk gratulierte:
„Es freut mich, dass wir eine so tolle Mannschaft, auch für die EM in Budapest haben. Ein ganz besonderer Dank gilt hier auch dem ganzen Trainerteam rund um Marco Wolf. An dieser Stelle gratuliere ich auch unseren Nachwuchsschwimmer*innen noch einmal zum tollen Vereinsergebnis, dass sie am Palmsonntag beim Einladungsschwimmen des ASKÖ SC Steyr erzielt haben. 50 Siege und insgesamt 98 TOP3 Platzierungen zeigen, dass unsere Nachwuchsarbeit hervorragend ist.“

Bucher und Espernberger im Spitzenfeld

Mit zwei dritten Plätzen zeigte auch Simon Bucher beim ersten Qualimeeting, dass sein Form stimmt. „Es hat für einen Fix-Startplatz für Olympia noch nicht ganz gereicht, aber es kommen noch ein paar Möglichkeiten“, zeigt sich der gebürtige Tiroler zuversichtlich, so wie Paul Espernberger, der über 200m Delphin Dritter wurde.

Weiterlesen …

ASV Nachwuchs zeigte groß auf

Von Severin Kierlinger Seiberl

Der ASKÖ SC Steyr vernastaltete am Palmsonntag, 28.3.2021, ein Einladungsschwimmen auf der Linzer Gugl. Für viele unserer Nachwuchs-Schwimmer*innen war es der erste Wettkampf nach fast einm Jahr Pandemie bedingter Pause und so eine Chance zu zeigen, was in ihnen steckt. Mit 50 Siegen und insgesamt 98 Podiumsplatzierungen wurde einmal mehr die hervorragende Nachwuchsarbeit unseres Schwimmvereins sichtbar.

Im Jahrgang 2010 siegte Elke Wimmer über 50m Schmetterling, wurde zweite auf 50m Brust und belegte über 50m und 100m Freistil jeweils Platz drei. Bianca Wahrner sicherte sich auf 100m Rücken, 100m Brust und 100m Freistil jeweils den zweiten Platz. Eine Klasse für sich war Lucie Sageder. Sie holte bei all ihren Starts (100m Rücken, 50m und 100m Freistil, 100m Schmetterling, 100m Brust und 200m Lagen) den Sieg in ihrer Altersklasse.

Bei den Burschen überzeugte im Jahrgang 2010 Robert Gherasim. Er siegte über 100m Rücken, 100m Freistil, 100m Schmetterling, 100m Brust, 200m Lagen und musste sich auf 50m Brust nur ganz knapp geschlagen geben. Auch Lukas Dauerböck zeigte seine Qualitäten, siegte über 50m Freistil und fischte über 50m Schmetterling, 50m und 100m Brust jeweils Bronze aus dem olympischen Gewässer auf der Linzer Gugl.

Im Jahrgang 2009 holte das Quartett Eva Donauer, Leonie Schelenz, Valentin Aicher und Moritz Donnabauer insgesamt 21 Podiumsplatzierungen. Eva siegte über 50m Brust, holte über 50m Schmetterling und 100m Freistil Rang drei und musste sich auf 100m Brust und 200m Lagen nur einer überragend schwimmenden Leonie Schelenz geschlagen geben, die auch die 50 und 100m Schmetterling, sowie die 100m Freistil und 100m Rücken für sich entscheiden konnte. Ebenfalls den ersten Platz sicherte sich bei all seinen Starts Valentin Aicher (50 und 100m Brust, 50 und 100m Freistil, 100m Rücken, 200m Lagen. Moritz Donnabauer wurde über 50m Schmetterling erster und über 50 und 100m Freistil dritter.

Das Kunststück bei allen Starts als erster anzuschlagen gelang auch Niklas Cerveny. Der frischgebackene Hallen-Nachwuchsmeister über 100m Freistil im Jahrgang 2008 siegte über 50 und 100m Freistil, 50m Schmetterling, 100m Rücken, 100m Brust und 200m Lagen. Paul Donauer fischte über 100m Rücken, 100m Freistil, 200m Lagen jeweils Bronze aus dem Becken und wurde über 50 und 100m Freistil sowie über 100m Brust hinter Cerveny zweiter. Auch ein Podium gelang Luca Lehmann, er wurde über 50m Rücken zweiter.

Erfolgreichste Schwimmerin bei den Damen war im Jahrgang 2008 Mathilda Schiefermair. Sie siegte über 100m Rücken, 50 und 100m Freistil, 100m Schmetterling und 200m Lagen. Über 100m Brust wurde sie hinter ihrer Vereinskollegin Franziska Kierlinger-Seiberl zweite, die über 50m Rücken, 50 und 100m Brust als erste und über 50m Schmetterling, 100m Freistil und 200m Lagen als zweite anschlug.

Moritz Werkgartner (JG 2007) war über 50 und 100m Brust eine Klasse für sich und siegte auf diesen Strecken. Über 50m Freistil musste er sich knapp geschlagen geben und wurde zweiter und sicherte sich über 50m Schmetterling, 100m Freistil und 200m Lagen Rang drei. Erik Draxler wurde über 100m Rücken und 100m Freistil zweiter, dritter über 100m Brust und verpasste auf 200m Lagen knapp das Podium.

Im stark besetzten Jahrgang 2006 siegte Julian Sowa über 50m Brust, holte den dritten Platz über 50 und 100m Rücken und feierte hinter Alex Lin über 50 und 100m Schmetterling einen von mehreren Doppelsiegen des ASV Linz. Lin musste sich nur über 100m Rücken geschlagen geben und kürte sich über 50 und 100m Schmetterling, 50m Rücken, 100m Freistil und 200m Lagen zum erfolgreichsten Schwimmer in seinem Jahrgang. Die Damen Sarah Frick, zweite über 50m Brust Rang und Irina Duca dritte auf 50m Rücken, komplettierten das Ergebnis.

Aber auch in der Allgemeinen Klasse gelangen einige tolle Bestzeiten. So siegte Kisci Zsombor (JG 2003) über 50m Brust und wurde über 100m Schmetterling dritter. Trainingspartner Matthias Kritzinger (JG 1999) wurde über 50 du 100m Schmetterling jeweils zweiter und über 50m Brust Dritter. Lena Andraschko (JG 2005) hingegen wurde dritte auf 100m Rücken und zweite auf 100m Schmetterling.

„Ich gratuliere allen Schwimmerinnen und Schwimmern, die an diesem Wettkampf teilgenommen haben zu ihren hervorragenden Leistungen“, freut sich auch Vereinsobmann Helmut Ilk über das starke Lebenszeichen des ASV. „Corona bedingt trainierten viele erst wenige Wochen. Umso mehr muss man diese tollen Ergebnisse würdigen“, honoriert auch Vereinsobmann-Stellvertreter und Präsident des oberösterreichischen Schwimmverbandes Josef Richer die Leistungen der jungen Schwimmer*innen und dankt den Trainern für ihre gute Arbeit und ihr Engagement.

Weiterlesen …