News

Nachwuchsschwimmer*innen zeigten groß auf

Von Severin Kierlinger Seiberl, (Kommentare: 0)

Wien, Graz, Linz: Bei den österreichischen Hallennachwuchsmeisterschaften im Schwimmen vom 12. bis 14. März 2021 stellten die Nachwuchsschwimmer*innen des ASV Linz ihr Talent unter beweiß und holten insgesamt drei Gold-, vier Silber- und fünf Bronzemedaillen.

Auf Grund der Corona-Pandemie und den Vorgaben durch den Österreichischen Schwimmverband und dessen ausgeklügeltem Präventionskonzept fanden die Meisterschaften zeitgleich in der Grazer Auster und in Wien Floritzdorf statt. „Dieser Umstand machte den Verlauf dieser Meisterschaften noch etwas spannender, aber unser Nachwuchs ließ sich von dieser Tatsache nicht beirren, sondern zeigte einen hervorragenden Wettkampf. Ich gratuliere allen zu ihren herausragenden Ergebnissen und persönlichen Bestzeiten, danke unseren Trainern für die gute Vorbereitung und den Eltern für ihr Engagement“, so Vereinsobmann Helmut Ilk.

Erfolgreichste Schwimmerin des ASV Linz war Lucie Sageder (AK 11). Die Schülerin fischte bei vier Starts zwei Gold- und zwei Silbermedaillen aus der Grazer Auster. Den Grundstein für das erfolgreiche Wochenende legte sie gleich im ersten Rennen über 400m Freistil. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit siegte sie über dieser Distanz und legte im Geschwisterduell mit ihrer Schwester Marie (AK 14, ASKÖ Traun) gleich einmal ordentlich vor. Diese stand ihr aber um nichts nach und holte sich wenige Minuten später den Titel über 100m Brust und Silber über 100m Rücken und 200m Brust.

Erfolgreichster Schwimmer bei den Herren war mit dem Sieg über 100m und Platz drei über 200m Freistil Niklas Cerveny (AK 13). Knapp an einem Titel schrammte Julian Sowa (AK 15) über 100m Freistil vorbei. „Es war ein brutales Rennen, aber Jakob war noch um einen Tick schneller", so der 14-jährige Linzer, der sich wie im Sommer nur ganz knapp Jakob Höglinger (AK15, USC Traun) geschlagen geben musste.

Ein ständiger Gast am Podium war auch Alex Lin. Der 15-jährige holte in der AK 15 über 100 Schmetterling Silber und schwamm auf 200m Schmetterling, 100m und 200m Rücken jeweils zu Platz drei. Ebenfalls einen dritten Platz konnte bei starker Konkurrenz Leonie Schelenz (AK 12) über 100m Schmetterling erzielen.

Das starke mannschaftliche Ergebnis komplettierten mit neuen persönlichen Bestzeiten Robert Gherasim (AK11), Moritz Werkgartner (AK 14) und Liv Greta Stollnberger (AK 15), die oft nur gnz knapp am Podium vorbeischwammen.

 

Weiterlesen …

Sensationelle Erfolge bei Kurzbahn Staatsmeisterschaft 2021

Von Severin Kierlinger Seiberl

Graz, Linz: Vom 4. bis zum 7. März 2021 wurden in der Grazer Auster die österreichischen Kurzbahn-Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Gleich 5 Österreichische Rekorde, zahlreiche EM- und WM Limits, 16 Staatsmeistertitel, 12 Podiumsplätze einen oö. Landesrekord und überragende persönliche Bestleistungen konnten die Schwimmer*innen des ASV Linz erreichen.

„Was für ein tolles Wochenende für unseren Verein und unsere Schwimmerinnen und Schwimmer in diese noch jungen Saison“, zeigte sich Konsulent Josef Richer, Vereinsobmann Stellvertreter und Präsident des oberösterreichischen Schwimmverbands nach diesen sensationellen Leistungen begeistert.

Simon Bucher schwamm als erster Österreicher überhaupt unter 23 Sekunden über 50m Schmetterling und erzielte mit 22,97s einen neuen österreichischen Rekord. Mit dieser Zeit löste er wie auch mit seiner Siegerzeit über 100m Schmetterling das Ticket für die Kurzbahn EM 2021 in Kazan und die Kurzbahn WM in Abu Dhabi. Denn bereits am Freitag unterbot er die zwölf Jahre alt Bestmarke von Dinko Jukic klar und unterstrich seine bestechende Form auf 100m Schmetterling mit 50,37 in einem neuen Ö-Rekord.

„Einfach Wahnsinn! Ich kann diese Erfolge kaum in Worte fassen. Wie man sieht macht sich der Wechsel ins Olympiazentrum nach Linz bezahlt und ich freue mich, dass ich so brutal gut drauf bin", meint der 20-jährige gebürtige Tiroler, der am Sonntag über 50m Rücken in 23,73 den Österreichischen Rekord von Markus Rogan deutlich unterbot und zwei weitere Tickets für die EM und WM löste. Am Ende holte er noch Rang zwei über 100m Freistil.

ASV Linz erfolgreichste Mannschaft

Neue Österreichische Bestmarken stellte auch Bernhard Börni Reitshammer auf. Über 100m Brust überraschte er am Freitag in 57,15 und unterstrich sein Können auch über die 50m Brust, wo er sich mit 26,32 am Sonntag seinen zweiten Ö-Rekord an diesem Wochenende sichern konnte.
Mit insgesamt sechs Titel (50m/100m Brust, 100m/200m Rücken, 100m/200m Lagen) kürte er sich zum erfolgreichsten Athleten an diesem Wochenende und holte zahlreiche Limits für die Kurzbahn EM und WM Ende des Jahres.

Ebenfalls an der Kurzbahn EM 2021 in Kazan nimmt Alexander Trampitsch teil. Mit 3:44,73 sicherte sich der 22-jährige über 400m Freistil Staatsmeistertitel und unterbot dabei das Limit für die Europameisterschaft. Am Samstag legte der 21-jährige Heeressportler nach und unterstrich seine Form. Trampitsch schlug über 200m Freistil in 1:45,45 als erster an, löste damit ein weiteres Ticket für die Kurzbahn EM in Kazar und eines für die Kurzbahn WM 2021 in Abu Dabi. Über 100m Lagen und 50m Brust wurde er Dritter, über 100m Freistil holte er Rang zwei.

Starker Auftritt auch von Lena Kreundl. Kreundl, die in der Schweiz trainiert, siegte über 50m Freistil, 50m/100m Schmetterling, 100m/200m Lagen und unterbot über 100m Lagen wie Börni Reitshammer die Limits für die Kurzbahn Welt- und Europameisterschaften und kann auch über 200m Lagen bei der EM in Kazar an den Start gehen. Über 50m Brust musste sie sich nur knapp Cornelia Pammer (USC Traun) geschlagen geben, die zu vier Staatsmeistertitel schwimmen konnte.

Johanna Enkner wurde über 800m und 1500m Freistil nur von Marlene Kahler (SVS Schwimmen) geschlagen und schwamm auf 400m Freistil zu Platz drei. Ebenfalls Dritter wurde Paul Espernberger über 400m Lagen. Er verpasste zwar über 100m Schmetterling knapp das Podium, schwamm aber über 200m Schmetterling in 1:57,86 einen neuen oberösterreichischen Rekord und sicherte sich damit Rang zwei und fischte im letzten Rennen dieser Kurzbahnmeisterschaften noch einmal Silber aus dem Wasser.

Das tolle mannschaftliche Ergebnis komplettierten mit starken Leistungen und tollen persönlichen Bestzeiten Matthias Kritzinger (1999), Nachwuchstalent Julian Sowa (2006) und Kisci Zsombor (2003), welches auch Vereinsobmann Konsulent Helmut Ilk würdigt:

„Ich bin sehr stolz auf unsere Athletinnen und Athleten, zumal sie in diesen herausfordernden Zeiten der Pandemie derart ausgezeichnete Leistungen erbringen. Danken möchte ich auch Landestrainer Marco Wolf und Co-Trainer Daniel Wartner für die professionelle Vorbereitung.“

weitere Bilder

Weiterlesen …

ASV-Asse begeistern beim Einladungsschwimmen ANOROC

Von Severin Kierlinger Seiberl

Graz, Linz: Beim Qualifikationsmeeting „ANOROC“, ausgetragen vom OSV von 17. bis zum 21. Dezember 2020 in der Grazer Auster, zeigten die ASV Linz Schwimmer groß auf.

Neuzugang Simon Bucher, schwamm bereits im Vorlauf über 100m Schmetterling in 54,06 einen neuen OÖ-Rekord, unterbot diesen dann im Finale um knapp 1,4 Sekunden und holte sich mit 52,69 nicht nur den Sieg, sondern auch das Ticket für die EM 2021 in Budapest. Auch im Vorlauf über die 50m Schmetterling machte Simon, der im September von Innsbruck ins Olympiazentrum nach Linz gewechselt war und erstmals für den ASV an den Start ging, in 23,97 alles klar, löste sein 2. Ticket für die EM, knackte seinen zweiten OÖ-Rekord und siegte schlussendlich im Finale mit 24,15.

Große Anerkennung und großen Respekt für die erbrachte Leistung des gebürtigen Tirolers, zollte ihm auch Vereinsobmann Stellvertreter und Präsident des OÖ Schwimmverbandes Konsulent Josef Richer: „Ich bin richtig stolz auf Simon und gratuliere ihm zu dieser tollen Leistung. Wenn er so weiter arbeitet, wird er sicher bald den österreichischen Rekord von Dino Jukic über die 100m Schmetterling knacken. Es fehlen gerade mal 0,7 Sekunden.“

Lob gab es auch von Landestrainer Marco Wolf. „Einen besseren Einstand hätte Simon bei uns und seinem neuen Verein nicht feiern können und das in diesem für alle Schwimmer schwierigen Corona-Jahr. Für unser Team am Olympiastützpunkt ist er eine echte Bereicherung und wie man sieht, hat er sich schon gut eingelebt“, freut sich Wolf mit dem Neo-Linzer, der seine Form mit einem dritten Platz über 50m Rücken betätigte.

ASV-Asse standen ihrem neuen Kollegen um nichts nach.

Schnell und in Siegerlaune präsentierte sich auch Olympiastarter Bernhard Reitshammer. Nach seinen Siegen beim Qualifikationsmeeting in Rotterdam, holte sich Börni eindrucksvoll das Trippel über 50, 100 und 200m Rücken und verlässt siegreich die Grazer Auster, wo er im Sommer bei den Staatsmeisterschaften sein Olympia-Ticket gelöst hatte.

Paul Espernberger, Dritter über 100m Schmetterling gewann in 2:01,40 die 200m Schmetterling.

Alexander Trampitsch verwies über 200m Freistil in 1.52.07 seine Konkurrenten auf die Plätze, belegte über 50 und 100m Freistil hinter Heiko Gigler (FK Spital) Platz 2 und verpasste über 100m Schmetterling hauchdünn das Podium.

Open Water Staatsmeisterin Johanna Enkner erreichte über 800m und 1500m Freistil Rang zwei, wurde Dritte über 200m Freistil und musste sich über 400m Freistil mit Rang vier zufriedengeben.

Das tolle mannschaftliche Ergebnis kompetierten mit starken Leistungen und tollen persönlichen Bestzeiten Nachwuchshoffnung Julian Sowa (2006) und Kisci Zsombor (2003), welches auch Vereinsobmann Konsulent Helmut Ilk würdigt: „Ich bin sehr stolz auf unsere Athletinnen und Athleten, zumal sie nach langer Wettkampfpause derart ausgezeichnete Leistungen erbringen. Danken möchte ich auch Landestrainer Marco Wolf und Co-Trainer Daniel Wartner für die professionelle Vorbereitung.“

Mit insgesamt sieben ersten, vier zweiten und drei dritten Plätzen war unsere Mannschaft die erfolgreichste bei diesem vom OSV unter strengen Sicherheitsmaßnahmen durchgeführten Qualifikations-Meetings.

Weiterlesen …

Olympia Qualifikationsmeeting, Rotterdam

Von Severin Kierlinger Seiberl, (Kommentare: 0)

Rotterdam, Linz: Mit der vom OSV zum Olympia-Qualifikationsmeeting entsandten Mannschaft nach Rotterdam, vom 3. bis zum 6. Dezmeber, dürfen die ASV-Linz Athletinnen Lena Kreundl, Bernhard Reitshammer und Alexander Trampitsch in Anbetracht der coronabedingten monatelangen Wettkampfpause mit ihren Leistungen zufrieden sein, zumal die Athleten erst wieder in einen Wettkampfrhythmus gelangen müssen.

Erfolgreichster OSV Starter war Bernhard Reitshammer, der sowohl bei den 100m Rücken (0,54,70) als auch bei den 200m Rücken  (2,00,08) als erster anschlug und auf 50m Rücken (0,25,34) Platz 2 erreichen konnte.

Lerna Kreundl belegte über 200 Lagen in 2,15,51 Rang 4 und wurde Fünfte auf 100m Schmetterling in 1,00,75

Alexander Trampisch schwamm die 200m Freistil in 1,50,98 und belegte damit Rang 12. Die 100m Freistil in 0,50,64, Rang 18

Weiterlesen …

OÖ Nachrichten Sportler Wahl 2020

Von Martin Bruckner

Bernhard Reitshammer ist bei der OÖ Sportler Wahl 2020 vom ASV Linz mit dabei. Neben Bernhard ist auch Cornelia Pammer von 1. USC Traun nominiert. Pro Tag können drei Stimmzettel via Internet abgesendet werden. Stimmzettel finden Sie auch in den OÖNachrichten (jeden Dienstag/Donnerstag) oder voten Sie direkt mittels Stimmkarte (erhalten Sie in allen OÖN-Geschäftsstellen). Liebe Vereinsmitglieder wir bitten euch die Beiden bestmöglich zu unterstützen. Vielen Dank!

Weiterlesen …